RANGER RANGER RANGER
RANGER

Der RANGER Schutzhelm realisiert als erster Arbeitsschutzhelm weltweit das Konzept einer partiellen Doppelwandigkeit, die in ihrem Inneren als energieabsorbierende Crash Box ausgestaltet ist. Zylindrische Pins werden bei Beaufschlagung in korrespondierende Röhren gedrückt und gleichzeitig verdreht um so ein Maximum an Beaufschlagungsenergie zu absorbieren. Der RANGER ermöglicht dadurch, dass der Schutzhelm nicht - wie bei allen konventionellen Einschalenhelmen - die Energie ohne nennenswerte Reduktion an die Innenausstattung und damit an den Kopf des Trägers weiterleitet , sondern bereits die Helmschale einen Teil der Beaufschlagungsenergie aufnimmt. Lediglich die durch die Verformung reduzierte Restenergie wird an die Innenausstattung weitergeleitet und entlastet damit den Kopf des Trägers.
Europäisches Patent 2016 846

Information

Kategorie: 
Industriedesign
Art des Produktes: 
Schutzhelm für Bau und Industrie
Jahr der Markteinführung: 
2012
Firma: 
ENHA GmbH
Auftraggeber: 
ENHA GmbH
Hersteller: 
ENHA GmbH
Design: 
Joe Engelhard, Michael Schuler